Gesundheits-Lexikon

Im Zusammenhang mit Medizin, Medikamenten und Untersuchungen fallen viele Fachbegriffe, die oft noch mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten. Wir sammeln und erklären wichtige Begriffe zu Gesundheitsthemen rund um Schwangerschaft, Kinderwunsch und Baby.

Wenn ein Begriff nicht dabei ist, zu dem Sie sich Informationen wünschen, kontaktieren Sie uns per Mail. Wir fügen immer gern weitere Begriffserklärungen für Sie hinzu!

BLÄHUNGEN
  • Übermäßige Darmgasentwicklung mit Geräusch- und Geruchsbelästigung, kurz Blähungen, sind in der Regel harmlos
  • Ursache sind meist komplexe Kohlenhydrate
  • Weizenkleie, Kohl und Hülsenfrüchte - bilden die Darmbakterien bei der Verdauung Gase

Manchmal ist es schwer einzuschätzen, ob ein Besuch bei einem Arzt/einer Ärztin nötig ist. Grundsätzlich ist es immer besser, einmal zu oft zu gehen als einmal zu wenig - gerade bei sehr kleinen Babys.

Sie sollten auf keinen Fall einfach in die Apotheke gehen und Ihr Kind selbst medikamentieren. Auch homöopathische Mittel dürfen bei Babys und kleinen Kindern nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt/einer Ärztin verabreicht werden.

Sie sollten zum Arzt/zur Ärztin gehen, wenn Ihr Kind:

  • etwas Giftiges verschluckt hat oder z.B. Medikamente für Erwachsene oder bedenkliche Mengen Alkohol
  • keine Luft bekommt.
  • unter einem Jahr ist und Fieber über mehr als 24 Stunden anhält oder es auf mehr als 38,5 ° ansteigt. Kinder unter 3 Monaten sollten mit Fieber immer zum Arzt gebracht werden.
  • ungewohnt lange schreit.
  • stark erkältet ist und Schwierigkeiten beim Schlucken, Atmen und Trinken hat.
  • wenn Sie beim Baby trockene Lippen oder eine eingesunkene Fontanelle bemerken.
  • länger als 24 Stunden Durchfall hat oder nicht trinken will.
  • wenn Sie das Gefühl haben, dass „etwas“ mit Ihrem Kind nicht stimmt.